Neues Kleinrüstfahrzeug in Dienst gestellt

Veröffentlicht in Ankauf KRF-A

Pünktlich zur Floriani-Feier konnte das neue Fahrzeug bei der Fa. Brandus in Andrian abgeholt werden und bei einem kleinen Umtrunk in der Feuerwehrhalle Tschars empfangen und den anwesenden Wehrmännern vorgestellt werden.

Bei der Floriani-Feier am Sonntag, 14. Mai 2017 wurde das Fahrzeug gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Das neue Fahrzeug auf Mercedes Sprinter Kastenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 t bietet 9 Personen Platz. Das Kleinrüstfahrzeug ist vor allem für technische Einsätze u.a. mit Greifzug, Hebekissen, Lichtmast, Motorsäge, Stromaggregat, Tauchpumpe, Leiter, Beleuchtungsmaterial, Bindemittel u.v.m. ausgerüstet.

 

Aufbau: Brandus GmbH

Fahrzeug: Mercedes Sprinter 519 CDI

Besatzung: 1:8

Motorleistung: 140 kW

Zul. Gesamtgewicht: 6.500 kg

Radstand: 3665 mm

Antrieb: Allrad zuschaltbar mit Getriebeuntersetzung

Bremse: Telma-Retarder

 

In den Sitzen entgegen der Fahrtrichtung sind drei Atemschutzgeräte integriert. Mit den mitgeführten wasserführenden Armaturen kann ein erster Löschangriff erfolgen. Das bewährte Containersystem wird beibehalten. Verschiedene Container für Waldbrand, Wasserschäden, technische Einsätze usw. können so auch auf diesem Fahrzeug geladen werden.

Für die Ausleuchtung der Einsatzstelle sorgt eine LED-Umfeldbeleuchtung sowie ein pneumatischer Fireco-Lichtmast mit 4x100 W LED-Strahler. Ein 140 W-LED-Strahler auf einem teleskopierbaren Stativ sorgt auch an abgelegenen Orten für ausreichend Licht. Blaulicht und Frontblitzer sind ebenfalls in LED ausgeführt. Für die Absicherung im Heck sorgt eine Verkehrsleiteinrichtung mit 16 Power-LED.

Auf dem Dach ist zudem eine Leiterentnahmehilfe montiert, mit der die Schiebeleiter bequem vom Boden aus entnommen werden kann. Für die Stromversorgung sorgt ein 9 kVA Stromerzeuger. Zur Ausrüstung gehören weiters ausreichend Absicherungsmaterial, eine Chiemsee-Schmutzwasserpumpe, Motorsäge samt Schnittschutzausrüstung, Greifzug-Set, ein Hebekissen-Satz von Vetter, Bindemittel, Schleifkorbtrage, ein Absturzsicherungset sowie verschiedenes Handwerkszeug.

Mit diesem Fahrzeug sind wir wieder auf dem neuesten technischen Stand, um unserer Dorfbevölkerung den bestmöglichsten Dienst zu garantieren.

 

Danke!

Unser Dank gilt der Gemeinde Kastelbell-Tschars, dem Bezirksfeuerwehrverband Untervinschgau, dem Land, der Raiffeisenkasse Tschars, der Etschgenossenschaft Tschars-Staben, den Eigenverwaltungen BNR Tschars und Tomberg sowie der gesamten Bevölkerung für die tatkräftige finanzielle Unterstützung. Vielen Dank!

 

Hier einige Eindrücke: