Jahresbericht 2016

Veröffentlicht in Service

Am Samstag, den 14. Januar 2017 fand im Josef-Maschler-Haus die Jahreshauptversammlung 2016 der Freiwilligen Feuerwehr Tschars statt.

Neben den aktiven Wehrmännern konnte Kommandant Florian Semenzato auch die Wehrmänner außer Dienst sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Das Jahr 2016 war einsatzmäßig ein sehr arbeitsintensives Jahr. Insgesamt musste die Tscharser Feuerwehr im Vorjahr 56-mal ausrücken, wobei es sich in 49 Fällen um technische Nothilfe und um sieben Brandeinsätze handelte.

Erwähnenswert sind die Einsätze bei mehreren Suchaktionen. So wurde im September in der Zone Staben/Juval nach einem ausländischen Erntehelfer gesucht. Die Person konnte am zweiten Tag mit Hilfe eines Handyortungssystems aus der Schweiz aufgefunden und leicht verletzt aus unwegsamen Gelände gerettet werden. In Galsaun wurde Anfang Dezember nach einem älteren Dorfbewohner gesucht. Diese Suchaktion blieb leider ergebnislos. Auch nach mehreren Blitzeinschlägen war die Hilfe der Feuerwehr erforderlich. Das Spektrum der Einsätze war wiederum weit gestreut: Verkehrsunfälle, Wasserschäden, Kaminbrände, Auspumparbeiten, Suchaktionen, Türöffnungen, Sturmschäden usw. In der Klostergasse und in der Taufgasse mussten Wespennester entfernt werden.

Um für die unterschiedlichen Einsätze gewappnet zu sein, muss man auch die Ausbildung entsprechen anpassen. Letzthin sein man von den Hauptübungen vermehrt auf die Gruppenübungen übergegangen, da es sich in kleineren Gruppen besser und gezielter arbeiten lasse. Eine große Bedeutung wurde auch den Gemeinschaftsübungen beigemessen.

28 Wehrleute nahmen zudem an verschiedenen Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule in Vilpian teil.

Der Kommandant bedankte sich bei allen Wehrmännern. 2016 wurde wieder einiges geleistet und darauf kann man stolz sein.

Der Mannschaftsstand umfasst 41 aktive Wehrmänner. Vier Mitglieder der Jugendgruppe Kastelbell sind im Vorjahr in den aktiven Dienst der Feuerwehr Tschars übergetreten. Fünf Jugendliche aus Tschars sind Mitglieder bei der Feuerwehrjugendgruppe Kastelbell.

125-Jahr-Jubiläum:

Im Jahr 2016 konnte die Freiwillige Feuerwehr Tschars ihr 125-Jahr-Jubiläum feiern. Aus diesem Grund wurden mehrere Veranstaltungen organisiert. Zu Floriani Anfang Mai wurde ein Tag der offenen Tür mit Feuerlöscherprüfung organisiert. Die Bevölkerung hatte so die Möglichkeit, ihre Feuerwehr und deren Aufgaben und Geräte kennen zu lernen. Die geplante Jubiläumsfeier beim traditionellen Feuerwehrfest Ende Juli musste aufgrund des starken Gewitters am Samstagabend und des Regenwetters am Sonntag abgesagt werden. Die Vorstellung der Festschrift „125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Tschars“ konnte im Rahmen der erstmals veranstalteten Martinifeier in würdigem Rahmen nachgeholt werden.

Ehrungen:

Auch in diesem Jahr wurden Mitglieder für ihren Einsatz bei der Feuerwehr Tschars geehrt. Simon Mair und Daniel Semenzato erhielten das Verdienstkreuz in Bronze für 15 Jahre aktiven Dienst. Walter Kofler erhielt das Verdienstkreuz in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst.

Anton Kaserer und Johann Raffeiner, die nach Erreichen des 65. Lebensjahres aus dem aktiven Dienst ausscheiden, wurde als Dank und Anerkennung eine Floriani-Statue überreicht. Anton Kaserer war seit 48 Jahren aktives Mitglied unserer Wehr und in diesen Jahren bei Übungen und Einsätzen als Atemschutzträger im Einsatz. Johann Raffeiner war ebenfalls knapp 48 Jahre aktives Mitglied. In diesen Jahren bekleidete er verschiedene Funktionen, so war er von 1995 bis 2000 Kommandant-Stellvertreter und arbeitete u.a. als Kassier und Schriftführer im Ausschuss mit.

 

 

Unsere Neuzugänge bei der Angelobung: (v.l.n.r.) BFP-Stv. Stephan Kostner, Kdt. Florian Semenzato, Stefan Schwienbacher, Philipp Hauser, Felix Stocker, Simon Maringgele, Kdt.-Stv. Rainer Lanbacher.

Die Geehrten: (v.l.n.r.) Kdt. Florian Semenzato, Anton Kaserer (48 Jahre), Johann Raffeiner (47 Jahre), Simon Mair (15 Jahre), Daniel Semenzato (15 Jahre), Walter Kofler (25 Jahre), Kdt.-Stv. Rainer Lanbacher.